Thementag Studium

Thementag 2019 - Ab 13:00 im Gebäude E (bei den Hörsälen) für alle Studiengänge

Auch in diesem Jahr findet erneut ein Thementag statt. Dieser wird sich rund um das Thema Studierbarkeit drehen. Im folgenden Text findet ihr eine grobe Übersicht über das Konzept und den Nutzen dieses Tages. 

 

Kenn ich nicht - Was ist denn das?

An dem Thementag wollen wir als Fachschaft mit euch gemeinsam über unsere Studiengänge diskutieren. Lasst uns gemeinsam herausarbeiten, was uns daran richtig gut gefällt und was uns schon immer gestört hat, entsprechende Verbesserungen und Maßnahmen entwickeln und unseren Studiengang einfach mal neu denken. Thematisch soll dabei der Fokus auf den Inhalt der Studiengänge liegen: Sind Kompetenzen – sei es fachlich oder beruflich, im Bereich Digitalisierung oder Nachhaltigkeit – darin in ausgewogenem Rahmen verankert? Sind die Prüfungsformen und -leistungen dafür angemessen?

 

Alles klar, bin dabei! Wann muss ich wo sein?

Der Thementag findet am Donnerstag, den 24. Oktober nach Studiengängen getrennt statt. Eingeladen sind alle, die aktuell in diesem Studiengang immatrikuliert sind, aber auch alle, die den Studiengang bereits abgeschlossen haben. Es starten alle Studiengänge (Bachelor, Master und Lehramt (Bachelor und Master)) zeitgleich um 13:00 bei den Hörsälen von Gebäude E.

 

Wie läuft das ganze denn ab?

Organisatorisch werden wir mit einem kleinen Input beginnen, in dem wir nochmal zusammenfassen worum es geht. Danach werden wir bei Kaffee und Keksen die einzelnen Gesprächspunkte bearbeiten und die Stärken, Schwächen und Chancen, Risiken der Studiengänge herausarbeiten. Wie das genauere Vorgehen aussieht?… Lasst euch überraschen. 😉

 

Muss ich mich drauf vorbereiten?

Nein keine Sorge, du musst dich auf den Tag nicht vorbereiten! Wenn dir aber vorher schon Punkte einfallen oder dich etwas in deinem Studium schon immer gestört hat, bring diese auf jeden Fall mit!

 

Ich finde eure Aktion echt cool, kann aber an dem Termin leider nicht dabei sein :/

Schade, aber in dem Fall kannst du dich gerne im Vorhinein an uns wenden (FBMail, Briefkasten und persönlich) und uns deine Kritik oder deine Verbesserungsvorschläge mitteilen. Diese arbeiten wir dann gerne mit ein.

 

Warum machen wir das Ganze überhaupt?

Die Uni wird sich in den nächsten Jahren auf die sogenannte Systemakkreditierung umstellen. Das bedeutet, anstatt dass eine Agentur alle Jahre unsere Studiengänge begutachtet, macht das jetzt die Universität selber. Dazu gehört ein verbessertes Qualitätsmanagement der Studiengänge, wovon unserer Thementag ein Teil ist. Klingt erstmal nach viel Arbeit – ja, aber es gibt uns Studierenden auch eine sehr gute Möglichkeit mal zu sagen, was uns nicht gefällt und damit unseren Studiengang mitzugestalten.

 

Und was passiert dann mit den Ergebnissen?

Eine Woche nach dem Thementag wird die sogenannte Qualitätsrunde stattfinden, in der unsere studentischen Vertreter*innen gemeinsam mit Frau Trzeciok und Frau Milsch aus dem Dekanat, Vertreter*innen des Professoriums und der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen sitzen. In dieser werden wir dann die Ergebnisse des Thementags mit einbringen, die Umsetzbarkeit diskutieren und abschließend einen Katalog an Maßnahmen formulieren.

 

Ich habe noch Fragen, an wen kann ich mich wenden?

Wenn ihr noch Fragen, Anregungen oder sonst noch etwas auf dem Herzen habt, könnt ihr uns immer gerne auf den bekannten Wegen kontaktieren (FB, Mail, Briefkasten und persönlich).

 

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit euch unsere Studiensituation zu verbessern! 😊

Eure Fachschaft