Gleichstellung und Antidiskriminierungsarbeit

Wurdest Du aufgrund Deines Aussehens schon einmal ausgegrenzt? Oder hast Du mitbekommen, dass jemand aufgrund des Geschlechts unfair behandelt wurde? Hat Dich jemand in der Fakultät verbal oder körperlich belästigt?

Wenn Ihr in der Universität und insbesondere in der Fakultät für Chemie Diskriminierung erfahren oder beobachtet habt,  dann bietet die Universität verschiedene Möglichkeiten,  dies zu melden.  Die Universität Göttingen hat hierfür eine Antidiskriminierungsberatung für Studierende eingerichtet, bei der Ihr zum Beispiel durch einen online-Meldebogen Diskriminierung melden könnt.  Die Meldungen werden von der Antidiskriminierungsberatung anonymisiert erfasst und Ihr könnt selbst bestimmen, wie Euer Anliegen weiter verfolgt werden soll.  Man kann auf Wunsch zudem eine Rückmeldung bekommen oder eine Beratung in Anspruch nehmen. Weitere Informationen zu dem Thema findet Ihr auch im "Wegweiser zum Umgang mit Diskriminierung" der Uni Göttingen. 

 

Auch in der Fakultät für Chemie gibt es eine Stelle, an die Ihr Euch bei Diskriminierungsfällen immer wenden könnt: das dezentrale Gleichstellungsteam der Fakultät. Nele, Malte, Caro und Marga sind derzeit studentische VertreterInnen im Gleichstellungsteam. Wenn Ihr Euch nicht direkt an das Gleichstellungsteam wenden wollt,  könnt Ihr zunächst ganz unverbindlich das Gespräch mit uns suchen. Gemeinsam können wir dann überlegen, was weitere Schritte sein könnten.  Auch wenn Ihr Euch unsicher seid, ob Euer Anliegen etwas ist, was gemeldet werden sollte, sprecht uns einfach an! 

 

Falls Ihr Ideen oder Anregungen habt, wie die Fakultät diverser und diskriminierungsärmer gestalten werden kann, wendet Euch gerne an uns. Wir können Eure Vorschläge dann ins Gleichstellungsteam einbringen.  

 

Nele

Malte

Marga