FAQ

Es gibt viele Fragen, die einen besonders am Anfang des Studiums beschäftigen, welche wir versucht haben hier zusammen zu tragen. Solltet Ihr dennoch weitere Fragen haben stehen wir Euch natürlich gerne persönlich (montags 18 Uhr in unserem Raum), über Facebook oder per Mail zur Verfügung.

Worauf muss ich als Ersti achten?

    Wenn du ein Modul belegen möchtest, musst Du Dich als erstes für dieses Modul im Stud.IP anmelden, damit Du alle Informationen und auch Übungen bekommst. In den ersten Vorlesungstagen werden die Übungsgruppen freigeschaltet. In der Vorlesung wird in der Regel bekannt gegeben zu welchem Zeitpunkt dies geschehen soll. Um in die gewünschte Gruppe zu kommen gilt ,,schnell anmelden“!
    Um das Modul zu bestehen musst Du leider eine Klausur schreiben. Deshalb denk daran, dass Du dich rechtzeitig im FlexNow anmeldest.

Wie verbinde ich mich mit Eduroam?

    Um Dich mit Eduroam zu verbinden, musst Du sicherstellen, dass die WLAN-Funktion des Gerätes, mit dem Du die Verbindung herstellen willst eingeschaltet ist. Als nächstes suchst Du die verfügbaren WLAN-Verbindungen, wählst Eduroam aus und klickst auf „Verbinden“. Es sollte ein Fenster erscheinen, in welchem Du dazu aufgefordert wirst Dich anzumelden. Gib dort Deine studentische E-Mail-Adresse, sowie das dazugehörige Passwort ein. Achte darauf, dass Du die vollständige E-Mail-Adresse angibst, welche in der Regel auf @stud.uni-goettingen.de enden sollte. Nun solltest Du eine aktive Verbindung zum Netzwerk hergestellt haben und kannst das Internet über das Uninetzwerk benutzen.
    Bei der Verwendung eines Laptops kann es sein, dass die Verbindung nicht hergestellt wird. Folgt in diesem Fall einfach der hier dargestellten Anleitung.
    Ebenfalls bietet das StudIT kostenlos an Eure Geräte mit dem Eduroam zu verbinden.

Wie melde ich mich für eine Veranstaltung auf Stud.IP an?
    Um sich für ein Modul anzumelden, musst Du zunächst im Stud.IP auf Veranstaltungen klicken. Im linken Bereich des Fensters findest Du den Button ,,Semester hinzufügen“. In dem sich öffnendem Fenster kannst Du oben rechts das Semester auswählen und in der Suchzeile den Namen des gewünschten Moduls eingeben. Sobald Du auf die gesuchte Veranstaltung klickst, öffnet sich das Veranstaltungsfenster. Hier musst Du im linken Feld unter Aktionen auf Zugang zur Veranstaltung klicken. Wenn Du alles richtiggemacht hast, sollte sich ein Fenster mit der Anmeldungsbestätigung öffnen.
    Insider Tipp: Manchmal ist es clever sich in die Veranstaltung vom Vorjahr zusätzlich einzutragen. Dies hat zum Beispiel dann den Vorteil, wenn der Dozent kein Skript zur Verfügung stellt, der Dozent aus dem letzten Jahr jedoch eins hochgeladen hat.
Was hat es mit der SUB auf sich?

    Die SUB ist die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen. Am auffälligsten ist das Gebäude am Z-Campus, jedoch gehören auch alle anderen Bibliotheksabteilungen (Physik-Bib, Medizin-Bib etc.) dazu.
    Für Euch relevant ist folgendes:

    • Anmelden kann man sich mit der Nummer auf der Rückseite eures Studentenausweises (0007 vor euerer Martikelnummer)
    • Ihr könnt Eure ausgeliehenen Bücher an jedem Standort der SUB zurückgeben, nicht nur da wo Ihr sie ausgeliehen habt.
    • Wollt Ihr Bücher ausleihen, die nur im Zentrallager der SUB vorhanden sind, könnt Ihr sie über Euer SUB Konto direkt zu einer bestimmten Bibliothek liefern lassen, kostenlos.
    • Über die SUB habt Ihr außerdem Zugriff auf eine Vielzahl an elektronischen Fachzeitschriften, da heutzutage in den Naturwissenschaften fast ausschließlich elektronisch publiziert wird. Über die SUB Startseite (https://www.sub.uni-goettingen.de) einfach in der Suche auf Elektronische Zeitschriften (EZB) klicken und nach dem Journal suchen – fertig.
    • Außerdem bietet die SUB häufig Kurse zu verschiedenen Programmen ( z.B. Citavi oder Zotero) an. Dabei lernt man immer wieder etwas nützliches.
Wo kann ich lernen? In Gruppen oder allein?

    Für uns Chemiker vermutlich erstmal der wichtigste Ort ist der Lernbereich im 4. Stock der AC . Dort gibt es einige PCs, Gruppenarbeitsplätze und auch einen extra abgetrennten Bereich mit Einzelarbeitsplätzen. Dort kann auch gedruckt werden.
    In der Bibliothek der Physik gibt es ebenfalls PCs und ihr habt die Möglichkeit zu drucken. Es gibt ein paar größere Tische an denen auch als Gruppe gelernt werden kann, allerdings ist es aufgrund der Enge angenehmer sich einen anderen Ort zu suchen.
    Besonders in der Klausurenphase ist die Bibliothek der Mediziner im Klinikum zu empfehlen. Dort ist die Auswahl an Einzel- sowie Gruppenarbeitsplätzen sehr groß und mit den täglichen Öffnungszeiten bis mindestens 22 Uhr ist man zeitlich sehr flexibel.
    Das LSG am Zentralcampus ist eine Besonderheit, denn dort könnt ihr euch über eCampus Räume reservieren. Es gibt verschieden Größen und Ausstattungen der Räume, dies reicht von Einzelarbeitsplätzen mit PC bis zu großen Gruppenarbeitsräumen mit Beamer und Whiteboard.
    Natürlich gibt es am Zentralcampus noch viel mehr Möglichkeiten, um zu lernen. Beispielsweise die SUB oder die Lernbereiche im Juridicum oder dem blauen Turm, dort gibt es eine Vielzahl von Arbeitsplätzen, sowohl zum Lernen in der Gruppe, als auch alleine.

Welche Schlüsselkompetenzen kann ich belegen?
    Wir haben hier einmal eine Zusammenfassung der Schlüsselkompetenzen zusammen gestellt, welche wir Euch empfehlen können:
    • Computeranwendungen in der Chemie
    • FoLL-Projekt
    • Sprachkurse (besonders Englisch)
    • Umweltchemie
    • Grundlagen der Radiochemie
    • Computergestützte Datenanalyse
    • Einführung in TeX/LaTeX
    • Industriepraktikum
Wie funktioniert das mit den Follow Me Druckern?

Über das Follow-Me-Verfahren kannst Du an allen von der Universität zur Verfügung gestellten Druckern Dokumente und Dateien ausdrucken. Dafür musst Du von den Uni-PC’s nur den Drucker über den Reiter "\\print-win\Follow-Me" auswählen und der Druckauftrag wird abgeschickt. Du kannst das auszudruckende Dokument nun an jedem über das Follow-Me System verbundene Druckgerät ausdrucken. Diese sind dahingehend beschriftet und im Normalfall überall dort vorhanden, wo auch entsprechende Computer stehen.
Um das Dokument nun auszudrucken musst Du an dem jeweiligen Gerät authentifizieren. Halte dafür einfach deinen Studentenausweiß vor das Lesegerät. Wichtig: Bei dem Drucker im 4. Stock der AC musst Du auf dem Display noch den Reiter "Paper-Cut" auswählen. Es gibt auch Geräte mit Tastenfeld zur Bedienung. Deren Handhabung ist aber vor Ort ausführlich beschrieben.

Wo stehen die Drucker?
  • Lernbereich im 4. Stock des Instituts für Anorganische Chemie
  • Bereichsbibliothek Physik
  • Bereichsbibliothek Medizin
  • Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) am Zentralcampus

Die Druckaufträge kannst Du auch von zu Hause aus über deinen eigenen Computer erteilen. Das geht entweder online oder du richtest den Follow-Me-Drucker als Netzdrucker ein (nur bei Windows möglich). Weitere infos darüber bekommst Du hier:

Wie bezahle ich für das Drucken?

Wenn Du dich am Drucker authentifizierst und den Druckauftrag bestätigst wird der angegebene Betrag automatisch von deinem Druckguthaben abgebucht. Das ist aber nicht gleichzeitig das Konto welches Du zum Bezahlen in der Mensa benutzt. Mit diesem kannst Du dein Druckguthaben aber aufladen. Geh dafür einfach mit deinem Studierendenausweis zu den Mitarbeitern der Bibliotheken und lass einen gewissen Betrag umbuchen.

Ihr könnt an jedem Uni-Computer und unter https://print.student.uni-goettingen.de/user
Eurer Druckguthaben im Auge behalten.

Wo kann ich mein Druckguthaben aufladen?
  • Zentral- und Bereichsbibliotheken der SUB
  • Chipkartenstelle im ZHG
  • LSG
  • WiSo-Rechenzentrum
Weitere Infos über das Drucken mit Follow-Me findest Du hier:
https://wiki.student.uni-goettingen.de/support/drucken/follow-me
Wie installiere ich LaTeX?
LaTeX ist ein Textverarbeitungsprogramm mit dem Du Deine Protokolle schreiben kannst. Der Vorteil gegenüber Word ist, dass ein einheitliches Formatieren einfacher ist und vor allem die Gestaltung von z.B. mathematischen Formel erleichtert wird. Zunächst brauchst du eine LateX-Distribution, welche Du Dir für jedes Betriebssystem hier herunterladen (für Windows empfiehlt sich MiKTeX):
https://www.latex-project.org/get/
Dann brauchst Du noch einen Editor in dem Du Deine Dokumente erstellst, hierfür empfiehlt sich Texmaker (welches sich auch auf den Uni-Rechnern befindet):
http://www.xm1math.net/texmaker/
Eine Alternative zum Download des Programms ist sich bei „Share LaTex“ anzumelden. Dies ist eine Internetseite, auf der Du online ohne ein Latex-Programm zu besitzen Deine Dokumente verfassen kannst und mit Deinen Kommilitonen gleichzeitig bearbeiten kannst:
https://www.sharelatex.com/
Bis wann kann ich mich für eine Klausur im anmelden?

    Für die Klausuren zu Modulen ohne begrenzte Plätze kannst du dich bis zu einer Woche im voraus im FlexNow anmelden. Für Module wo die Plätze begrenzt sind (z.B. Sprachkurse/ Schlüsselkompetenzen am ZESS) werden die Plätze über ein Losverfahren vergeben, dort sind die Fristen dann abhängig vom Modul. Für die Sprachkurse am Zess kannst dich in der Regel in der Woche vor Vorlesungsbeginn eintragen, genaue Fristen siehe ZESS.

    Bis wann kann ich mich von einer Klausur abmelden?
    Im FlexNow kannst du dich bis zu 24h vor Beginn der Klausur abmelden. Solltest du diesen Termin verpassen und durch Krankheit verhindert sein, brauchst du ein Attest.

Was gibt es bei Flexnow sonst noch zu beachten?

    Das Prüfungsverwaltungssystem bietet abgesehen von der Prüfungsan und abmeldung aber noch weitere Funktionen. Zum einen können hier Nachweise über bereits erbrachte Leistungen wie Klausuren oder Praktika erstellt werden, was z. B. bei Bewerbungen für Jobs als studentische Hilfskraft notwendig ist. Zum anderen könnt ihr über das System FlexStat auch verschiedene, anonyme Statistiken, die die Uni und ihre Studierenden betrifft, anschauen (z. B. Anzahl Studierende nach Geburtsort).

Was ist der VPN Client und wie richte ich diesen ein?

    Über den VPN Client, Cisco AnyConnect, bekommt Ihr Zugriff auf das Netzwerk der Uni Göttingen außerhalb der Universität.
    Hierbei baut der Client einen privaten Tunnel mit hoher Verschlüsselung auf. Das bedeutet, dass ein Dritter Eure Daten nicht lesen kann. Wie und wo ihr den herunterladen könnt, seht Ihr unter folgendem Link:
    https://wiki.student.uni-goettingen.de/support/wlan/vpn_client
    Hinweise:

    • Zum Anmelden benötigt Ihr Eure Mail-Adresse der Uni (Max.Mustermann@stud.uni-goettingen.de) und Euer Passwort. Das sind die Daten, die Ihr zum Einloggen auf eCampus benötigt.
Wie installiere ich Origin?

    Die Universität Göttingen bietet für Studierende eine Campus-Lizenz für das Plotting-Programm Origin für Windows an. Das Programm funktioniert relativ intuitiv per Click&Edit – und Ihr erhaltet damit schönere Graphen als mit Excel, zumal Ihr auch die Achsenbeschrifungen mit (kursiven) Variabeln versehen könnt. Ihr findet eine ganze Reihe an Tutorials auf Youtube. Origin bietet damit eine Reihe an Vorteilen ggü. Excel.
    Auch im Hinblick auf Euren weiteren Studienverlauf lohnt es sich, das Programm jetzt schon kennenzulernen und zu benutzen.

    Schritte für die Installation auf Eurem Heim-Windows-PC
    1. Installation des VPN-Clients AnyConnect
    Folgt den Instruktionen auf
    https://wiki.student.uni-goettingen.de/support/wlan/vpn_client
    Folgt danach diesem Link der GWDG:
    https://vpn.gwdg.de/+CSCOE+/logon.html#form_title_text

    Anschließend aktiviert Ihr den VPN-Zugang mit Eurer studentischen Nutzerkennung (die, womit Ihr Euch beim eCampus einloggt), sodass Ihr im Universität-Netzwerk eingeloggt seid, damit der nächste Schritt überhaupt umsetzbar ist.

    2. Installation von Origin
    Folgt diesem Link der Fakultät für Physik. Dort ist alles Weitere erläutert:
    http://origin.uni-goettingen.de/

    Bitte beachtet den Punkt „Lizenz dauerhaft entleihen“.
Wie erhalte ich Zugriff auf Paper und lade diese runter?

    Wenn du ein bestimmtes Paper suchst, nutzt Du am besten den direkten Zugang über die SUB:

    • Du gehst auf die Homepage der SUB: https://www.sub.uni-goettingen.de/sub-aktuell/
    • Im Suchfeld gibst Du den Namen des Journals ein, in dem das Paper erschienen ist. Da Du nach einem Journal suchst musst Du in dem erscheinenden Menü Suche nach Elektronischen Zeitschriften (EZB) auswählen. (Du kannst auch das Kürzel eingeben: Inorganic Chemistry → Inorg. Chem.)
    • Du gelangst auf eine Liste mit Journals, die zu Deiner Suche gefunden wurden. Die Farbe zeigt Dir an, inwiefern die SUB Zugriff auf das Journal erworben hat. (grün=frei zugänglich, gelb=zugänglich mit SUB-Passwort bzw. im Uni-Netz ggf. mit Cisco VPN-Client, rot=kein Zugang). Wenn Du auf das entsprechende Journal klickst, siehst Du auch für welche Jahrgänge der Zugriff erworben wurde.
    • Gehe auf Zu den Volltexten: ... Ggf. musst du jetzt dein SUB-Passwort eingeben. Danach gelangst Du auf die Homepage des Herausgebers und kannst nach dem entsprechendem Paper suchen und es herunterladen.

    Wenn du kein bestimmtes Paper suchst, sondern nach einer bestimmten Verbindung, einer Reaktion oder entsprechenden Spektren suchst, gibt es mehrere Möglichkeiten: